Projekte / Referenzen

Wiener Wiesenthal Institut für Holocaust Studien 1010 Wien

Land
Österreich
Flaeche
1600m²
Auftraggeber
Israelitische Kultusgemeinde
Zeitraum
Planung 2014 - 2015 Bauzeit 2015-2016

Technisches Projekt 

Die Beheizung erfolgt über Fernwärme – die Umformer-station befindet sich im Nachbargebäude Der Ausstellungsbereich wird über Unterflurkonvektoren und eine Fußbodenheizung beheizt und gekühlt, in den Büros kommt ebenfalls Fußbodenheizung/-kühlung mit Fancoils zur Spitzenlastabdeckung zum Einsatz. Die Archive werden über Heizkörper versorgt. Zur Kaltwasserproduktion dient eine mechanische Kälteanlage am Dach. Der Ausstellungsbereich, die innenliegenden Räume und die Archive werden mechanisch be- und entlüftet, wobei höchste Wärmerückgewinnungsgrade erzielt werden. Als Brandschutzmaßnahme kommt im Bereich der Archive eine N2-Löschanlage in Kombination mit einem RAS-System zur Ausführung.

Die Stromversorgung erfolgt über einen Hausanschlusskasten mit 2 Zählbereichen. Die Sicherheitsbeleuchtung wird über eine Gruppenbatterie versorgt. Weitere Sicherheitseinrichtungen umfassen Brandmeldeanlage, sowie Zutritts- und Intrusionsschutzsystem und Videoüberwachungsanlage.

Die Herausforderung bei diesem Umbau liegt vor allem in einer umsichtigen Planung hinsichtlich geringstmöglicher Eingriffe in die historische Bausubstanz.

Architektur

Das denkmalgeschützt Gebäude in Wien 1010, Ecke Rabensteig 3/ Seitenstettengasse 6 wird von der Israelitischen Kultusgemeinde generalsaniert und einer zeitgemäßen Nutzung zugeführt. Im Erdgeschoss wird ein Ausstellungsbereich untergebracht, in den Obergeschossen werden die Archive, Büro- und Studienräume situiert. Das Gebäude hat eine sehr heterogene Baugeschichte, welche bis ins Mittelalter und ins Barock zurückreicht. Die Sanierung umfasste neben statischen Maßnahmen, Einbau eines Aufzuges, Mauertrockenlegung, auch den Einbau einer zeitgemäßen Heizungsanlage, Sanitär- und Lüftungsanlagen, Stromtechnische Anlagen und Brandschutzmaßnahmen.

Technische Daten

Nutzfläche 1.600 m²
Heizungsanlage 130 kW
Kälteanlage 65 kW
Lüftungsanlagen 6.200 m³/h
Löschgasanlage (N2) 400 m²
Elektroversorgung 120 kVA


Zurück